Elektriker, Elektrotechniker, Blitzschutz Bregenz

Elektriker unbd Elektrikerinnen planen, montieren, installieren, warten und reparieren verschiedenste elektrische und elektronische Geräte und Anlagen: Stark- und Schwachstromanlagen, Steuerungs- und Regelungsanlagen, Alarmsysteme, Überwachungssysteme, elektrische Türen und Tore, elektrische Gebäudeinstallationen (Stromleitungen), Elektromaschinen, Küchen- und Haushaltsgeräte bis hin zu industriellen Maschinen und Anlagen und Energieversorgungsanlagen. Vom Auswechseln einer Glühbirne bis zur hochwertigen Komplettsanierung steht der Elektriker als kompetenter Partner zur Verfügung. Elektriker und Elektrikerinnen bietet umfassenden und kompetenten Service für alle Belange rund um die Elektrotechnik.

Hier finden Sie ein Verzeichnis von Elektrikern in Bregenz. Derzeit gibt es 105 Adress-Einträge für Elektriker, Elektrotechniker, Blitzschutz im Bezirk Bregenz, inklusive Strasse, Hausnummer, Postleitzahl (PLZ) und Ort. Zumeist auch mit Telefon und Handynummer, Fax, Email-Adresse und Website bzw. Homepage.

Roman Reinprecht

6867 Schwarzenberg, Stangenach 886

Elektrotechniker, Elektriker in Schwarzenberg / Bregenz / Rheintal-Bodenseegebiet / Vorarlberg

"RBE" Elektrotechnik GmbH

6922 Wolfurt, Weiherstraße 12b

Elektrotechnik, Elektrik in Wolfurt / Bregenz / Rheintal-Bodenseegebiet / Vorarlberg

Josef Pircher BetriebsGmbH

6900 Bregenz, Belruptstraße 44

Elektrotechnik, Elektrik in Bregenz / Rheintal-Bodenseegebiet / Vorarlberg

Stefan Sutter

6932 Langen, Hegisberg 102

Elektrotechniker, Elektriker in Langen bei Bregenz / Bregenz / Rheintal-Bodenseegebiet / Vorarlberg

Elektro Türtscher Ges.m.b.H.

6884 Damüls, Furkastraße 156

Elektrotechnik, Elektrik, Alarmanlagen, Sicherheitseinrichtung in Damüls / Bregenz / Rheintal-Bodenseegebiet / Vorarlberg

Elektriker und Elektrotechniker

Elektroinstallationstechniker installieren, warten und reparieren elektrische Anlagen, Maschinen, elektrische Geräte und Stromleitungen, die der Erzeugung, Verteilung und Anwendung von elektrischem Strom dienen. Elektriker und Elektrikerinnen beraten ihre Kunden und planen entsprechend den Ablauf der auszuführenden Arbeiten.

Die Ansprüche an die klassische Installationstechnik haben sich stark verändert. Gefragt sind ein hohes Energiebewusstsein und die bestmögliche Verteilung der Energie. Diese Beweglichkeit und Anpassungsfähigkeit an die gewünschten Bauverhältnisse (Gebäudesystemtechnik) ist durch den Einsatz moderner Technologien zu erreichen. Flexible Installationen müssen also nicht jedes Mal neu verdrahtet und verlegt werden, sondern können mittels Programmierung geschaltet werden. Dieses Verfahren nennt man Prozessleit- und Bustechnik. Neuen Technologien stellen für die Elektroinstallationstechniker neue Anforderungen dar. Sie planen, melden, steuern und schalten mit einer speziellen Bustechnik-Software.

Tätigkeiten

  • gebäudetechnische Anlagen und Systeme wie z.B.
    • Energieversorgung
    • Kühlanlagen
    • Licht- und Alarmanlagen
    • Lift- und Aufzugsanlagen
    • Blitzschutzanlagen und Erdungen
    • die elektrischen Komponenten von Wasser-, Gas-, Lüftungs- und Heizungsanlagen
      errichten, zusammenbauen, montieren, einstellen, prüfen und in Betrieb nehmen
  • computer- und sensorgesteuerte Kontroll- und Steuer-Anlagen (z. B. Alarmanlagen, automatische Türe und Tore) montieren und einstellen.
  • Kabel, Leitungen und Tragsysteme verlegen, prüfen und in Betrieb nehmen.
  • Stromlauf-, Schalt- und Montagepläne lesen, zum Teil auch selbst anfertigen.
  • Materiallisten erstellen, Hilfsmittel wie Kabel, Leitungen, Klemmen, Schalter etc. zusammenstellen.
  • Sonderbauteile durch Feilen, Sägen, Bohren, Löten, Schweißen etc. anfertigen.
  • Anschlüsse und Sicherungen installieren.
  • Schaltkästen mit Sicherungen installieren und einstellen.
  • Brandschutzeinrichtungen, Blitzableiter, Fernsteuereinrichtungen installieren und konfigurieren.
  • Videokameras und Monitore installieren, einstellen, überwachen.
  • Fehler, Mängel und Störungen an elektrischen und elektronischen Bauelementen, Geräten und Anlagen suchen, eingrenzen und beheben.
  • Schutzmaßnahmen, wie z. B. elektrische Schutzschalter, automatische Geräte- und Maschinenabschaltungen montieren.
  • Wartungsarbeiten und Reparaturen an gebäudetechnischen Anlagen vornehmen.
  • Wartungspläne, Wartungslisten und -protokolle führen.
  • Handwerkzeuge und Gerätschaften reinigen und sachgerecht lagern.
  • technische Unterlagen und Dokumentationen, Betriebsanleitungen, Installationspläne führen.
  • Kundinnen und Kunden beraten, und in die Nutzung der Geräte und Steuerungen einweisen.